Allgemein

Diese 15 Werkzeuge sollte jeder Zuhause haben

31. März 2018
Werkzeug Grundausstattung, DIY, Möbel selber bauen, Heimwerken, DIY Möbel

Diese Werkzeuge dürfen in keiner Werkzeug Grundausstattung fehlen!

Führst du einen eigenen Haushalt oder möchtest etwas selber bauen?
Dann sollten diese Werkzeuge auf jeden Fall in deiner Werkzeugkiste sein!

Als begeistere Heimwerker- in und durch meinen Beruf als KFZ- Mechatroniker- in kann ich dir sagen, woran es beim Werkzeugkauf ankommt und was Du wirklich brauchst.

Lieber einmal richtig gekauft als günstig und dafür oft.

Speichere mich auf Pinterest!

Werkzeug Grundausstattung, DIY, Möbel selber bauen, Heimwerken, DIY Möbel

Messwerkzeuge

Wenn Du Möbel kaufen gehst, solltest Du natürlich vorher wissen, ob das Objekt der Begierde auch an seinen vorgesehenen Platz passt.

Oder Du hast Dich einem Heimwerker Projekt angenommen und sollst an einer bestimmten Stelle ein Loch bohren. Dann solltest Du in der Lage sein, diese Stelle auch bestimmen zu können.

Gliedermaßstab (Zollstock)

Ein gutes Werkzeug zum Ausmessen und anzeichnen. Sehr praktisch beim Anzeichen ist es, wenn eine Winkelskala an den Gliedern vorhanden ist.

 

 

Maßband

Zum Schnellen ausmessen von längeren Strecken eignet sich das Maßband etwas besser als der Zollstock. Daher auch ein Muss-Have in der Werkzeugkiste.

Fun Fakt:
Ich habe sogar immer eins in der Handtasche, falls ich spontan im Möbelhaus oder im Baumarkt bin und schnell ein Referenzmaß ermitteln möchte.

Wasserwaage

Preis: EUR 14,05
statt: EUR 17,66

Wer kennt es nicht?

Möbel oder Bilder, die schief hängen, bzw. stehen. Es sieht nicht schön aus und macht den Raum unruhig.

Mit einer Wasserwaage wäre es nicht passiert. Für den normalen Haushaltsgebrauch reicht eine kleine Wasserwaage völlig aus.

 

Befestigungswerkzeug

Du weißt nun, welches Maß die Möbel haben dürfen. Und hast auch ein passendes Stück gefunden. Dann geht es jetzt an den Aufbau.

Es gibt eine Vielzahl von Schrauben und Befestigungsmöglichkeiten.

Für die Gängigsten benötigst Du:

Schraubendreher- Set

Schlitz-, Kreuz-, und Kreuzschlitzschrauben sind einfach überall zu finden in den verschiedensten Größen.

Daher darf ein gutes Schraubendreher-Set nicht fehlen.

Achte hierbei auf einen ergonomischen Griff.

Sonst kannst Du die Kraft beim Drehen nicht richtig auf das Werkzeug übertragen oder Du rutschst sogar ab und Du könntest dich verletzen.

Ich spreche da aus Erfahrung … nicht sehr angenehm 😉

Schraubenschlüssel- Set

Dann gibt es noch die Schlosserschrauben mit einem Außensechskant. Am besten eignen sich hierfür „Maul-Ringschlüssel“.

Benutze nach Möglichkeit immer die Ringseite beim Lösen und beim Festziehen! Du hast mehr Auflageflächen zwischen Werkzeug und Schraubenkopf bzw. Mutter. So verminderst Du die Gefahr die Schraube zu überdrehen.

Wenn Du die Schraube bereits gelöst hast, kannst Du zum schnelleren Umsetzen des Schlüssels auch mit der Maulseite arbeiten, die lässt sich schneller von der Schraube nehmen und wieder ansetzen.

Tipp
Du möchtest Dir das lästige Umsetzen des Schlüssels ersparen?

Dann benutze doch „Ringratschen“.

Diese haben ist in der Ringseite eine Ratschenfunktion verbaut und es geht um einiges schneller und komfortabler.

Ich nutze sie nur noch 🙂

Inbusschlüssel- Set

Es gibt aber auch Schlosserschrauben, die keinen Außensechskant haben, sondern einen Innensechskant. Auch bekannt als Inbusschrauben.

Diese Art von Schrauben findet häufig Verwendung bei Möbeln oder Fahrrädern.

 

Bit- Halter und Bit- Set

Wenn Dir dann doch einmal eine andere Schraube unterkommen sollte, wie z. B. ein Torx der findet immer mehr Beliebtheit, da er eine größere Auflagefläche hat als ein Kreuz, bist Du mit einem Bit-Halter und den passenden Bits  bestens gerüstet.

 

 

 

 

 

Zangen

Dann dürfen Zangen in keiner Werkzeug Grundausstattung fehlen.
Hier die 3 Wichtigsten:

Kneifzange

Die Kneifzange eignet sich am besten um Nägel zu entfernen aber auch um dickeren Draht oder Stahlstifte abzukneifen.

Tipp
Bei Nägeln greift man so weit unten mit der Zange, wie es nur geht, und rollt diese dann über die Rundung ab.

So kommt auch ein fester Nagel mit wenig Kraftaufwand wieder raus.

Kombizange

Wie der Name schon sagt, stecken hier mehrere Zangen in einer.

Mit der Kombizange kann man superkleine Dinge bzw. Schrauben festhalten aber auch dünneren Draht oder Kabel abkneifen.

Hier ist nämlich ein kleiner Seitenschneider integriert.

Wasserpumpenzange

Als Heimwerker kann es schon mal sein das du Leitungen lösen möchtest z. B. von deiner Waschmaschine.

Oder du möchtest etwas festhalten, wofür die Kombizange zu klein ist. Dann benötigst du eine Wasserpumpenzange.

 

Tipp
Es gibt Wasserpumpenzangen mit einer Feststellfunktion.

Diese kannst du auf dein benötigtes Maß einstellen, wenn du die Zange jetzt öffnest, um nach der Schraube zu greifen verstellt sich die Zange nicht wieder.

Sehr Anfänger freundlich.

Sägen

Du möchtest ein DIY Projekt machen oder sogar deine Möbel selber bauen und musst aber etwas auf die richtige Länge schneiden?

Dann wirst du um eine gute Säge nicht herum kommen.
Es gibt einmal welche zur Holzbearbeitung und einmal welche um Metall zu schneiden.

Fuchsschwanz

Holzhandsägen gibt es viele.

Die meisten funktionieren jedoch nur in eine Richtung z. B. schneiden sie, nur wenn du die Säge zu dir ziehst, wenn du drückst, schneidet sie nicht.

Dann gibt es Sägen, mit denen man nur eine gewisse Tiefe schneiden kann (an der oberen Kante des Sägeblattes ist wie eine Schiene zum Verstärken dran und verhindert das man tiefer sägen kann).

Der Fuchsschwanz allerdings kann in beide Richtungen sägen und das auch noch unbegrenzt in der Tiefe. Und eignet sich dadurch hervorragend als Allrounder in deiner Werkzeug Grundausstattung.

Bügelsäge

Als gängiges Werkzeug um Metall zu zuschneiden, gilt die Bügelsäge.

Hier kannst du das Sägeblatt einfach austauschen, wenn es verschlissen ist.

 

 

Optional – Sägehilfe

Egal ob Holz oder Metall, wenn du etwas was Gehrung schneiden möchtest benötigst du ein kleines Hilfsmittel, damit die Gehrung später nicht aus dem Winkel läuft.

In solch einer Schneidhilfe kannst du dein zu schneidendes Teil einlegen und die Säge durch die Führungen gleiten lassen.

So erhältst du einen Winkel gerechten Gehrungsschnitt.

Sonstiges

Hammer

Unverzichtbar der Hammer.
Ich denke den wird jeder schon einmal gebraucht haben.

Aber bei der Auswahl an Größen kann man schnell den Überblick verlieren, welcher sich für den allgemeinen Hausgebrauch eignet.

Am besten eignet sich ein Hammer mit einem Schlaggewicht von 500g. Er ist nicht zu schwer und auch nicht zu leicht.

Cuttermesser

Billige Cuttermesserhalter gewähren keine gute Kontrolle über die Klinge und das Verletzungsrisiko ist deutlich höher. Auch hier Erfahrungswert 😉

Also sollte das Cuttermesser gut in der Hand liegen um sauber, damit arbeiten zu können und es ist dann günstiger da Du nur noch die einzelnen Klingen kaufen kannst und nicht immer den ganzen Halter mit Klinge.

Erste Hilfe Notfall- Set

Ist zwar in dem Sinne kein Werkzeug aber unerlässlich!

Trotz gutem Werkzeug und aller Sorgfalt kann es doch schon mal zu einer Verletzung kommen.

Dann geht oft das Suchen los oder das benötigte Verbandsmaterial liegt weit weg. Wenn du aber ein kleines Set in deinem Werkzeugkoffer hast, ist es schnell griffbereit und die Wunde kann versorgt werden.

Optional

kein „Muss“ aber eine deutliche Arbeitserleichterung

Akkuschrauber

Wenn du häufiger Möbel aufbaust oder werkelst, würde ich dir die Anschaffung eines Akkuschraubers sehr empfehlen.

Es geht nicht nur deutlich schneller, sondern macht auch viel mehr Spaß.

Wenn du einige Zeit mit dem Schraubendreher gearbeitet hast, wirst du es wahrscheinlich in den Händen. Aua …

Tipp

Es gibt auch Akkuschrauber mit Schlagbohrfunktion.

Wenn du gelegentlich ein paar Löcher in die Wand bohren musst, für ein Regal oder ähnliches aufzuhängen, brauchst du dir nicht extra eine große Schlagbohrmaschine zu kaufen.

Wenn du dann doch einmal ein größeres Loch oder viel in Beton bohren musst, kannst du immer noch irgendwo eine Schlagbohrmaschine ausleihen.

* Partner-Link <- was ist das?


Habe ich etwas vergessen? Was fehlt noch in deiner Werkzeug Grundausstattung?
Schreibe es in die Kommentare.

Mit diesen Werkzeugen kannst du schon eine ganze Menge selber machen! Jetzt ran an dein nächstes Projekt und viel Spaß dabei.

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: